Wenn zwei Menschen beschließen zu heiraten, freuen sie sich oft ganz besonders auf die kirchliche Trauung. Die Ehe wird durch das Treueversprechen von Frau und Mann vor dem Standesbeamten geschlossen. Darüber hinaus wünschen sich viele Paare für den gemeinsamen Lebensweg den Segen Gottes und möchten ihre Zugehörigkeit zur Kirche unterstreichen. Deshalb besiegeln sie ihre Ehe mit einer kirchlichen Trauung. Sie versprechen, einander in Liebe und Respekt verbunden zu sein und nach Gottes Geboten zu leben.
Die kirchliche Trauung findet im Rahmen eines Traugottesdienstes statt. Zur Vorbereitung vereinbaren Sie ein Traugespräch mit einer der Pfarrerinnen. Dabei sprechen Sie über die Bedeutung der Ehe in Glauben und christlicher Lebenswirklichkeit, vereinbaren aber auch Inhalt und Ablauf des Hochzeitsgottesdienstes. Auch die christliche Eheschließung zwischen einem katholischen und einem evangelischen Gemeindeglied ist möglich. Eine ökumenische Trauung kann gemeinsam mit einem katholischen Geistlichen gefeiert werden.